Name Hera
geboren 13.1.2019
Geschlecht weiblich, nicht kastriert
Rasse Boerboel
Größe 60cm
Fell/Farbe beige
 
 
Ein Boerboel ist von seiner Herkunft ein Farmer-Hund aus Südafrika
Unsere Hera wurde abgegeben, weil der Besitzer komplett überfordert war. Man kann sagen, unüberlegte Anschaffung eines Hundes, dessen Rasse man nicht so einfach gerecht wird!
Der „Offizielle Boerboel Verein Deutschland" beschreibt die Rasse folgendermaßen:
Der Boerboel ist intelligent, lernfähig und kontrollierbar, hat einen starken Beschützerinstinkt und ist loyal gegenüber Mitgliedern seiner Familie. Der Boerboel ist durchaus kinderlieb, wenn er weiß, dass sie zur Familie gehören.
Er ist standhaft und ruhig, mit einer ausgeglichenen und selbstbewussten Art stellt er sich dem gegenüber der sich ihm nähert. - In einer Gefahrensituation ist er furchtlos und mutig. – Er braucht eine ganz klare Führung durch eine starke, aber liebevolle Hand. Sein Instinkt für sein Territorium, seine Zurückhaltung und sein Misstrauen gegenüber Fremden, kombiniert mit seinem sehr guten Geruchssinn und Gehör, machen ihn zu einem ausgezeichneten Wachhund, der bereit ist, seine Familie und ihr Haus zur Not mit seinem Leben zu beschützen.
Er hat das Verlangen nach einem eigenem Territorium, ein Gelände, das er auch tagtäglich bewachen kann und darf. Deshalb suchen wir für Hera Menschen, die sich all dessen bewusst sind und eventuell schon mit solchen „Bull-Rassen“ Erfahrung haben. Sie wird nicht in eine Mietwohnung vermittelt, nur in Eigentum mit sicher eingezäuntem Garten.
Sie ist verspielt und hat einen großen Bewegungsdrang, auch geistige Beschäftigung liebt Hera sehr.
Alltägliche Regeln und Manieren muss die Maus noch beigebracht bekommen, auch die Leinenführigkeit ist ganz wichtig, bei dem Gewicht.
Diese Rasse ist prinzipiell nicht geeignet, um zum Stadtbummel mitgenommen zu werden.
 
Kommen Sie doch mal auf einen Besuch im Tierheim vorbei.