Name Giki
geboren ca. Aug. 2017
Geschlecht männlich, kastriert
Rasse Mischling
Größe mittelgroß, 20-25 kg
Fell/Farbe schwarz mit hellbraun
 
Giki kam als Abgabehund zu uns, weil ihn seine Familie nach dem Umzug von Tansania in ihre deutsche Heimat nicht mehr gerecht werden konnte. Giki ist sehr menschenbezogen und im Haus ein angenehmer, freundlicher Mitbewohner. Vor dem Umzug hatte sich Giki überwiegend freilaufend auf dem Grundstück bewegt, keine Leine kennengelernt, war wenig Reizen ausgesetzt, eine mangelhafte Sozialisierung mit Artgenossen erfahren und war somit sehr schlecht auf ein Leben in seiner neuen Heimat vorbereitet. Da seine Familie ihn auf Spaziergängen keine Sicherheit vermitteln konnte hat Giki, obwohl es ihn völlig überfordert, die Führung übernommen und ist allem was ihn verunsichert, mit Aggression begegnet, bis sich am Ende, in Stresssituationen eine rückwärtsgerichtete Leinenagression bei ihm ausgebildet hat.
In den letzten Wochen hat Giki uns mit seiner Lernfähigkeit und seinem Willen, dem Menschen zu gefallen täglich aufs Neue begeistert. Er hat sehr schnell gelernt entspannt an der Leine zu gehen und bereitwillig akzeptiert, dass Autos, Radfahrer und Spaziergänger die sich auf ihn zubewegen kein Problem darstellen. Selbst Begegnungen mit Artgenossen kann Giki inzwischen ohne „Ausraster“ meistern, aber er ist noch misstrauisch und braucht dabei die volle Aufmerksamkeit von seinem Menschen.
 
Giki braucht unbedingt einen extrem stabilen Hundeführer, bei dem für Giki Körpersprache und Kommandos unbedingt übereinstimmen müssen. Also hundeerfahrene Menschen, die ihn auf Spaziergängen die Führungsverantwortung abnehmen und Freude daran haben mit ihm, unter Einbeziehung eins Hundetrainers, zu arbeiten.